Doorbell – Update: Slacker

>>>Doorbell – Update: Slacker

Alle guten Dinge sind drei…
Ich war nie zufrieden mit den Pushservices Pushover und Pushbullet.

Pushbullet würde die Bilder schön darstellen, aber pushed ab und zu unzuverlässig.

Da wir bei ibKastl derzeit für die interne Kommunikation Slack testen, kam mir die Idee meine Türklingel auch dort mal an die API anzubinden.

Das schöne an Slack ist, dass es für alle Mobile-/Desktop-Betriebssysteme Apps gibt!

Die API ist auch schön einfach… Einfach ein Team + Channel erstellen und den API-Key eintragen… mit drei Zeilen im Code ist es getan.

Was der Code macht: Import von Slacker (Python-Lib) und dann einfach den Upload des Fotos mit dem Titel der aktuellen Zeit in den Channel #doorbell.

Auf dem Screenshot sieht man auch dass ich noch im alten Pythoncode die falsche Uhrzeit abgefragt habe… Das könnt ihr wie folgt korrigieren:

 

Doorbell_Slacker

Schön sieht man auch wie die IR-Kamera des Raspberry Pi im dunklen fotografiert, sogar mit Gegenlicht :^)

By |2016-01-27T10:14:54+00:002016-01-27|Doorbell, Projekte|

3 Comments

  1. Mario 2016-09-23 at 12:37

    Hey,

    ich finde dein Projekt echt klasse und da unsere Türklingel in der WG nicht laut genug ist wäre es genial mit dem Raspberry Pi der hier eh noch rumliegt Pushnachrichten an alle Bewohner zu schicken. :) Ich weiß nicht ob deine Lösung das unterstützt, allerdings ist meine größere Sorge die Elektronik.

    Ich habe Links zur gewählten Platine und Kamera gesehen, allerdings würde ich gerne wissen was du sonst noch alles benötigt hast und ob der Raspberry Pi draußen sein muss (oder ob mit entsprechenden Kabeln usw auch nur Kamera und Klingel draußen sein können). Falls du die Fragen bereits beantwortet hast und ich es übersehen hab tuts mir leid! Würde mich freuen wenn du mir weiterhelfen kannst. :)

  2. Johann Weiher 2016-09-23 at 13:18

    Hallo Mario,

    Pushnachrichten, ja geht mit Slack.

    Pi draußen ist ne schlechte idee, einfach das Klingenkabel einbinden. Ihr habt doch bestimmt einen Elektriker im Freundeskreis, der kann euch da bestimmt helfen.

    Alle Komponenten und Beispiele findest du hier.

  3. Tobias 2017-04-06 at 22:00

    Vielen Dank für den Tipp!

    Auch für die anderen Beiträge,

    ich habe ein ähnliches Projekt realisert, und dieses hier war inspiration – da ich noch nie mit Linux oder Python Berührung hatte.

    Mein System hat als Eckpunkte:

    Raspberry Pi zero w „Server“

    Stromversorgung an Klingeltrafo
    Auslösung akkustisch durch Klingel, später womöglich Hall-Sonde
    Bottle Server mit Bild- und Datumsanzeige des Letzten Besuchers
    Socket – Signal an Raspberry-Display wenn es klingelt
    IPCamera an Haustür
    nun auch Slack Push-Nachricht an Hausbewohner

    Raspberry Pi zero w „Display“

    7″ Display im 2. Geschoss, wo meist keine Tablets o.ä liegen
    Display schaltet durch Socket-Signal bei Besuchern ein, sonst ist es immer aus

    Nochmal vielen Dank zur Überwindung der Anfangs-Hemmschwelle,
    stellvertretend auch für viele andere Code-Beispiel-Poster!