Außenbereich

Nach langer Überlegung wie wir den Anstrich gestalten haben wir uns geeinigt den Wohnwagen in Orginalfarben zu lassen. Dennoch wollte ich eine kleine Aufwertung. Aus diesem Grund hat unsere Knutschkugel auch Aufkleber erhalten :D

IMG_3211

Zur Projektseite…

 

Fertigstellung Innenausbau

Da die Sitze mit Retro-Look uns nicht so gefielen, haben wir uns Schaumstoff im Internet bestellt  :w00t:

Funktioniert echt super. Man kann die gewünschten Maße eingeben und diese werden gleich ab Werk zugeschnitten.

Als Überzug haben wir nach einem billigen Stoff gesucht, es wurde dann aber weißes Kunstleder da dies genauso billig teuer war.

Die Schalttafel mit iPad hat auch einen Stoffüberzug bekommen um meine „geraden“ Ausschnitte zu verschönern.

Das Bett ist eine Matratze zugeschnitten auf die nicht normgerechten Maße des Bettes.

Vorhänge wurden selbst vom Frauchen geschneidert und sind super schön geworden. Aber ganz ehrlich, warum ist Vorhangstoff so teuer?

Für das Bett haben wir uns im Möbelhaus billige Kissen (17!!!) besorgt um es schön kuschlig zu machen.

Kühlschrank wurde gesäubert und mit schönen Fotos verziert. Fußmatte im Rock n‘ Roll Design durfte auch nicht fehlen  :whistle:

Weiterlesen…

Elektrik

Als gelernter Elektriker musste natürlich einiges an Kabel / Drähte verlegt werden.

Erster Schritt war die Begrenzungsleuchte zu reparieren. Hier habe ich (nach intensiver Suche und Hilfe, DANKE Wastl) auch einen Massefehler gefunden.

Aber nun zu den Features:

  • Autoradio
  • Boxen
  • Verstärker
  • Batterie (100mAh)
  • Kronleuchter
  • Batterieladezustandsanzeige
  • KFZ-Steckdose
  • iPad-Halterung
  • 230VAC-Steckdose
  • 230VAC-Batterie-Steckdose
  • Automatisches Laden wenn 230VAC verfügbar
Der Technikraum ist unterm Bett versteckt. Kommtare über schiefe Hutschienen dürft ihr behalten (hab ich schon begradigt, die Bilder sind Beta  :biggrin: )

Weiterlesen…

Tapetenwechsel

Nun ging der Umbau los…

Wie erwähnt war die Tapete schon an einigen Stellen abgegangen. Darum haben wir uns entschlossen die Tapete komplett zu entfernen und den Wohnwagen im Innenraum zu streichen.

Es ist eine Kunststofftapete mit Noppen-Struktur. Eigentlich bin ich davon ausgegangen dass die Tapete leicht abgeht, aber Pustekuchen. Alle 1cm² riss die Tapete ein und ich musste wieder mit der Spachtel ran. Nach gut zwei Tagen (gefühlt zwei Jahre) hatte ich alles entfernt.

Kleberrückstände waren leider zu genüge an der Wand, so holte ich mir einen schönen Bandschleifer um das ganze glatt zu machen. Leider erwies sich der Kleber als sehr hartnäckig und ich musste sehr lange die dünne Sperrholzwand bearbeiten.

Die Noppen waren danach immer noch ein bisschen zu sehen, da diese Teile vom Sperrholz angriffen, aber mit dem konnten wir leben.

Farbe ausgesucht, „dezentes grün“  :w00t:

Wir mussten zweimal drüber streichen um eine akzeptable Deckung zu bekommen.

Weiterlesen…

Abholung

Als Festival-Liebhaber träumt man immer vom eigenen Wohnwagen. Nach der Veröffentlichung meines Buches, hab ich mir diesen Traum erfüllt. Selbst ohne das Schreiben, sitze ich im Durchschnitt 12 Stunden vor dem Affenkasten Computer. Da ich aber liebend gerne Sachen zusammenbaue (Hardware), suchte ich nach einem neuen Projekt. Gesagt getan…

Den Wohnwagen Die Knutschkugel haben wir in Passau gefunden, besichtigt, gekauft. Für ganze 500€ habe ich einen Tabbert 340 Baujahr 1974 erstanden.

Das ganze war schon am 28.05.2011. Weitere Bilder des Umbaus folgen.

Der Zustand außen war sehr gut. Gerade der Rahmen (Unterbau) war komplett rostfrei. Einzig allein die Begrenzungsleuchten gingen nicht. OK die Reifen waren 12 Jahre alt… die haben wir dann aber schon getauscht  :tongue:


Bei der Heimfahrt ein strahlender „Wohnwagen-Neu-Besitzer“

Weiterlesen…