Coding

>Coding

LedMatrix

Noch so ein Projekt was gefühlt schon ewig (zwei Jahre) zurückliegt, aber ich noch keine Zeit gefunden habe darüber zu schreiben. Eigentlich seit ich etwas mit Computer mache, wollte ich mir schon immer eine LED Matrix bauen.

 

Mir macht Löten keinen Spaß, darum hab ich das immer gescheut. Aber mit LED-Stripes ist das nun einfach und sogar relativ günstig. Man braucht eigentlich nur folgendes:

  • LED-Stripes: 16×16=256 (hab WS2812b genommen, sind nur 3-Leiter)
  • Netzteil: In meinem Fall 20A
  • Mikrocontroller: Muss schnell genug sein. Hab nen Tensy genommen
  • Optional Rapsberry Pi: Damit kann ich Ihn vom Netzwerk aus steuern
  • Optional USB-Umschalter: Damit kann ich zwischen Raspberry Pi und Standalone umschalten

Nun hab ich mir eine MDF-Platte hergeschnitten und Fächer aus Kunststoff erstellt. Hier wenn möglich was leichteres nehmen. Die LED-Matrix ist sehr schwer geworden. Hatte noch bisl Holz rumliegen. Das hab ich geflämmt. Milch-Plexiglas hab ich fertig bestellt.

Den Tensy kann man mit Arduino programmieren. In meinem Fall läuft ne Laufschrift durch bis ein Signal von Serial kommt. Hier nutze ich auf dem Pi Glediator. Über Screens kann ich vom iPad aus auch auf den Pi per VNC und das bequem bedienen (oder per Handy was auf einer Party praktisch ist).

Für die Elektronik hab ich (verzeiht es mir) PE-Brücken genommen und dort immer die Spannungsversorgung der Stripes parallel drauf geschalten. Das Signal vom Tensy muss aber durchgeschleift werden.

Machte echt Spaß und sieht super aus!

By |2018-07-26T06:00:07+00:002018-07-25|Projekte, Raspberry Pi|

OfficeSpace

Jetzt bin ich glaub ich mit der Büro Automatisierung durch :^)

Ich habe alle Verbraucher am Schreibtisch an einer FRITZ!DECT200, welche 10A ab kann. Diese habe ich dann per Zeitschaltuhr immer wochentags ab 6:30 eingeschalten.

Problem: Natürlich ging das an auch wenn ich nicht im Büro war, oder war aus wenn ich früher da war.

Darum habe ich mir ein weiteres Python Script geschrieben, damit beim Hochfahren des Rechners auch gleich diese Steckdose angeht. Die Steckdose hat eine Funktion welche automatisch abschaltet bei einer angegebenen Leistung & Zeit. Somit wenn der Rechner aus ist schaltet auch die Steckdose aus. Das merkt man sehr, da Geräte wie Monitor usw. in Standby gehen. Denn der Laptop lädt natürlich weiter und hängt nicht an der Dose.

Verwendet habe ich die Library PyDect200, schön einfach…

Zusätzlich zum Schreibtisch wird auch mein Aquarium im Büro eingeschaltet, ausschalten dann weiterhin über Zeitschaltuhr. Denn mal ehrlich, die Fische sollen auch arbeiten wenn ich im Büro bin :^)

By |2016-10-14T07:24:02+00:002016-10-17|Home Automation, Python|

VSColorOutput

Mich hat der monotone Output in Visual Studio immer schon gestört. Viele Informationen die (meist) nicht interessieren und einige sehr wichtige die man vor lauter Bäumen nicht sieht.

Durch Zufall, ohne danach zu suchen, bin ich auf VSColorOutput gestoßen und bin begeistert. Echte Empfehlung!

screenshot

By |2018-04-24T16:13:04+00:002016-10-14|C#, Coding|

HueRainbowClock

Man hat ja schon gemerkt dass ich gerade mein Büro automatisiere…

Nun hatte ich bereits schon eine Hue Lampe, welche ich über IFTTT gesteuert habe. Diese hat jede Stunde die Farbe gewechselt.
Problem: Auch dann wenn ich nicht im Büro bin.

Somit hab ich mir eine RainbowClock für die Hue in Python geschrieben :^)

Läuft bei mir an wenn der Rechner startet und somit geht mir dann automatisch ein Licht auf.
Und ist es nicht cool zu sagen: „Oh es ist schon Rot, ich sollte mal Pause machen.“

HueRainbowClock on GitHub

Das Script läuft zwar auf meinem Mac, aber die Lampe hängt hinter meinem „Test-Monitor“ an dem grad ein Raspberry Pi hängt :^)
Es würde auch auf dem Pi laufen…

 

By |2016-10-12T12:54:29+00:002016-10-12|HueRainbowClock, Projekte, Python|

FritzboxOnAir

Wenn man ein Büro für sich alleine hat, kennt man bestimmt die Situation: Man telefoniert gerade und eine andere Person klopft bzw. kommt zur Tür herein.

Aus diesem Grund wollte ich eine „OnAir“ Lampe, welche man ja oftmals in Studios sieht. Diese soll anzeigen, dass ich gerade telefoniere.

Habe mir überlegt dass mit einem Raspberry Pi / Arduino zu machen… bin aber dann bei der Recherche darauf gekommen, dass die Hue-Lampen (ohne Farbe) garnicht so teuer sind. Diese kann man auch über eine API steuern.
Danach ist mir eingefallen: Wäre es nicht praktisch wenn bei einem eingehenden & ausgehenden Telefonat gleich die Lautstärke des Macs auf 0 gesetzt wird? Somit braucht man das auch nicht mehr machen…

Auf dem Video sieht hört man schlecht, dass die Musik aus geht, das ist aber der Fall und sooo praktisch :^)

Überlegte mir das in Mono mal zu schreiben, aber das ist immer noch ein graus, wenn man fertige Libraries einsetzen möchte, da diese nicht unter Mono laufen. Dann müsste ich den CallMonitor der Fritzbox neu schreiben, wie auch die C# Hue API. Das macht aber keinen Spaß.

Auf der Suche nach fertigen APIs bin ich bei Python hängengeblieben. Bin da zwar nicht so fit, aber kann doch nicht schaden. Und es war einfacher als gedacht, mit ein paar Zeilen Code und diesen Libraries, war das Projekt getan:

FritzboxOnAir on GitHub

 

By |2016-12-05T07:49:38+00:002016-10-05|FritzboxOnAir, Python|